Reiseroute Nordkanada

Reiseroute Nordkanada
Reiseroute Nordkanada

Mögliche Stationen der Reiseroute durch Nordkanada:

Vancouver oder Calgary - Whitehorse - Skagway - Haines - Chilkat Tal - Kluane Nationalpark - Haines Junction - Beaver Creek - Dawson - Yukon River - Whitehorse

Der Norden Kanadas ist der ursprünglichste und wildeste Teil des zweitgrößten Landes der Erde. Nirgendwo sonst auf dem Nordamerikanischen Kontinent ist die Landschaft atemberaubender und faszinierender, als im nördlichen Teil Kanadas. Die beste Möglichkeit diese raue, aber gleichzeitig so wild-romantisch schöne Region zu erkunden und zu erleben, ist die Fahrt mit einem geländegängigen Mietwagen oder mit einem Wohnmobil zu unternehmen. Die Reise kann in Vancouver oder auch in Calgary starten und führt durch die Tundra bis zum Polarkreis. Im Sommer ist die Sonne der ständige Begleiter, im harten und kalten Winter ist sie nie zu sehen. Aber es ist ganz gleich für welche Jahreszeit man sich entscheidet, die Landschaft ist immer geprägt von einzigartiger Schönheit, imposanten Gebirgszügen, riesigen Gletschern und einer artenreichen Pflanzen- und Tierwelt.

Eine der schönsten Routen durch den Norden Kanadas beginnt in Whitehorse. Von hier aus geht die Fahrt vorbei an imposanten Schluchten und tiefen Wäldern nach Skagway. In Skagway geht die Reise mit der Fähre weiter nach Haines. Hier gibt es viele Möglichkeiten zu übernachten und einzukaufen. Das Städtchen Haines erinnert mit ihren Gebäuden und Strassen an den Goldgräberrausch im vorigen Jahrhundert. Wer den Norden Kanadas im Winter bereist, sollte unbedingt seine Fahrt durch das Chilkat Tal fortsetzen, denn hier brüten die selten gewordenen Weisskopfseeadler. Mit etwas Glück kann man diese mächtigen Vögel in freier Wildbahn beobachten. Aber nicht nur Adler, sondern auch Bären, Karibus und Wölfe leben in dieser faszinierenden Wildnis im nördlichen Kanada. Weiter geht es am Rande des Kluane Nationalpark entlang bis nach Haines Junction. Hier gibt es wieder die Gelegenheit einzukaufen, denn hinter Haines Junction endet die Zivilisation und die Wildnis beginnt.

Es geht auf dem Alaska Highway nach Beaver Creek, an der Grenze zu Alaska. Die Weiterfahrt auf dem Top of the World Highway gehört zur spektakulärsten Teilstrecke auf dieser Route. In Dawson erinnert noch alles an die Goldgräber und Abenteurer des 19. Jahrhundert. Es lohnt sich hier eine Pause zu machen und die Stadt zu Fuss zu erkunden. Wer möchte kann auch sein Glück als Goldgräber versuchen und damit vielleicht die Reisekasse auffüllen. Die längste Tagestour von knapp 500 km führt entlang des legendären Yukon River zurück nach Whitehorse.

Bewertung: 
Average: 4 (1 vote)