Studieren in Kanada

Studieren in Kanada
Studieren in Kanada © Maridav - Fotolia.com

Das Studium
Wenn man in Kanada studieren möchte sollte man sich als Student frühzeitig informieren, da die Bewerbung an kanadischen Hochschulen bürokratisch aufwendig ist. Es wird für einen Vollzeitstudiengang eine Vorlaufzeit von knapp 1 1/2 Jahren empfohlen.  Das "admissions office" entscheidet anhand vieler Kriterien über die Zulassung der Studenten. Einige dieser Kriterien sind Zeugnisse, Tests, Empfehlungsschreiben und der Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel sind besonders für Gaststudenten wichtig.  In Kanada sind die Studiengebühren geringer als in den USA. Ein Student sollte allerdings mit circa 6.000 – 7.000 CAN$ pro Studienjahr rechnen. Hier bieten Kanada und Deutschland glücklicherweise Fördermöglichkeiten an.

Das Anerkennen
Bei universitären Austauschprogrammen werden Teilstipendien angeboten. Das Auslandsbafög mit einem Auslandszuschlag in Höhe von 85,00 Euro für Kanada. Bildungskredite vom Bund, Teilstipendien von Organisationen wie zum Beispiel DAAD sowie Stiftungsgelder schützen vor finanziellem Mangel. Kanadische Stipendien und Assistenzstellen im kanadischen Ausland stehen ebenfalls zur Verfügung.  Es gelten keine Allgemein gültigen Regelungen zur Anerkennung im Ausland beziehungsweise der erbrachten Leistungen in Kanada. Daher sollten Studenten die an deutschen Falkultäten eingeschrieben sind mit dem heimischen Prüfungsamt die Anforderungen absprechen.  Von den Kultus- oder Wissenschaftsministerien der Länder bzw. den Landesprüfungsämtern der Kultus- oder Wissenschaftsministerien der Länder bzw. den Landesprüfungsämtern werden akademische Titel abhängig vom Grad der Akkreditierung der kanadischen Hochschule anerkannt.

Visum nicht vergessen!
Erworbene Grade werden nicht umgewandelt, bei Anerkennung können sie allerdings als Namenszusatz getragen werden.  Deutsche Studenten die länger als 90 Tage in Kanada leben - was bei einem Studium an einer kanadischen Universität die Regel ist - benötigen ein Visum. Selbiges gilt auch für Sprachkursteilnehmer mit mehr als 18 Wochenstunden. Seit Anfang dieses Jahres werden Studierende und ausländische Forscher mit einem Visum ausgestattet, welches den Aufenthaltsvermerk trägt. Im Inland abgeschlossene Auslandsversicherungen sind zu empfehlen, da sie eine günstige Alternative zu amerikanischen Versicherungen sind. Gesetzlich Krankversicherte sollten allerdings eine zusätzliche Auslandversicherung abschließen. Das Beste ist es bei der kanadischen Botschaft in Deutschland Informationen einzuholen.

Bewertung: 
No votes yet